le_trouver (le_trouver) wrote,
le_trouver
le_trouver

Против общего врага.

Der Türkenkrieg verlief jetzt im Allgemeinen erfolgreicher. Nach der Abberufung von Feldmarschall Rumjanzew leitete Potjomkin die neuen Operationen der russischen Südarmee in der Moldau. Das 1. Corps des Fürsten Repnin wurde am linken Ufer des Pruth bei Kozmeszti und auf dem rechten Ufer bei Mohila konzentriert. Das 2. Corps unter General Kretschetnikow deckte bei Kischenew während das 3. Corps unter Suworow bei Berlad aufmarschierte. Zwischen Dnjestr und Pruth versammelte sich dagegen Ende Juni 1789 eine osmanische Armee von 20.000 Mann. Das kaiserliche Galizische Korps des Prinzen von Coburg überschritt den Trotus-Abschnitt, rückte Anfang Juni in die Walachei vor und vereinigte sich mit den Russen. In der Moldau siegten Sachsen-Coburg und Suworow am 31. Juli in der Schlacht bei Focșani. Ein kaiserliches Korps unter FML Clerfait besiegte am 17. August 1789 die Türken in zwei siegreichen Gefechten bei Mehadia und Zczupanek und vertrieb sie aus dem Banat. Feldmarschall Loudon, welcher Gradiska erobert hatte, erhielt vom Kaiser anstatt des erkrankten Feldmarschall Hadik den Oberbefehl über die Hauptarmee vor Belgrad. Die Verbündeten konzentrierten Anfang September etwa 25.000 Mann und 103 Geschütze gegen etwa 60.000 Türken unter Hasan Pasha und Kemenkesh Mustafa am Fluss Râmnic (russisch Rimnik) und siegten nochmals am 22. September in der Schlacht bei Martinesti.

Die kaiserliche Hauptarmee, welche Feldmarschall Laudon übernommen hatte, konnte am 8. Oktober 1789 die langwierige Belagerung von Belgrad siegreich abschließen. Am 13. Oktober erzwang Potjomkin die Festung Akkerman zur Übergabe, am 14. kapitulierte auch Bender mit einer türkischen Garnison von 16.000 Mann. Potjomkin nahm sein Hauptquartier in Jasy, Suworows Truppen nahmen Winterquartier in Berlad. Der neue Befehlshaber in Siebenbürgen, FML Fürst von Hohenlohe-Ingelfingen, schlug Gegenangriffe des Paschas von Rustschuk zurück und besiegte am 7. und 8. Oktober ein türkisches Corps bei Porcseny und Weideny. In der Walachei hatten die Truppen des Prinzen von Sachsen-Coburg am 10. November Bukarest und am 13. Craiova besetzt.
Tags: DDR.UdSSR.Дружба.Freundschaft.
Subscribe

  • Post a new comment

    Error

    Comments allowed for friends only

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments