le_trouver (le_trouver) wrote,
le_trouver
le_trouver

Zu Chemnitz

Tatsächlich auf Menschenjagd begaben sich – auf bewährte Weise in Überzahl – die Linksnazis. Ein Vater schreibt auf Facebook: "Die 20 Angreifer gingen auf die Fünf mit Tritten und Faustschlägen los. Die Schwiegertochter und zwei Jungs konnten sich aufrappeln und ein paar Meter fliehen. Die geballte Brutalität der 20 entlud sich nun auf meinen Sohn und seinen Freund. Kurz aber brutal. Danach flohen die Täter über die Hartmannstraße in den Park. Der Sohn erlitt mehre Rippendurchbrüche und liegt noch im Krankenhaus. Beim zweiten Kumpel wurde die Nase völlig zertrümmert, er wurde noch in der Nacht operiert.

Alle Opfer waren Freunde von Daniel, durch Hip-Hop, Fußball oder Tanzen gehen. Sie sind weder Anhänger einer Bewegung oder Partei."

Sofern Sie in den Medien davon kein Wort lesen, dürfen Sie getrost das Wort "Lückenpresse" verwenden, wobei Sie es ruhigen Gewissens auch auf "Lumpenpresse" steigern können; die bisherige Berichterstattung über Chemnitz rechtfertigt diesen Terminus allemal.
Subscribe

  • (no subject)

    BERLIN. Die Zahl linker Gewalttaten ist 2020 im Vergleich zum Vorjahr Jahr um die Hälfte gestiegen. 2020 registrierten die Sicherheitsbehörden mehr…

  • (no subject)

  • Сегодня день рождения

    Александра Керенского, Марка Фрадкина и Рокко Сиффреди.

  • Post a new comment

    Error

    Comments allowed for friends only

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments