September 24th, 2016

le_trouver

Euskirchen.

12-летний Эрик борется за жизнь, 13-летний Фабиан недавно с жизнью расстался; в обоих случаях тати - дети.

Тоже дети, да.

Замалчивая этническую принадлежность тожедетей, СМИ в унисон верещат, что до 14 лет убийц журят, а не сажают.

Двойная суггестивная ложь, мерзейшая, смраднейшая!

Малолетки в ФРГ сидят, если это нужно власти, как милыя, и, разумеется, это предусмотрено действующим гражданским и семейным правом!

Die geschlossene Heimunterbringung besteht in Deutschland neben den Formen Wohngruppen, Kinderdorf und Betreutes Jugendwohnen

Im wesentlichen Unterschied zu den oben genannten Gruppen kann ein Kind oder Jugendlicher nur mit richterlicher Genehmigung auf Antrag des Sorgeberechtigten (Eltern, -teil oder Vormund) in einem geschlossenen Heim untergebracht werden. Es handelt sich um eine mit Freiheitsentziehung verbundene Unterbringung nach § 1631b BGB.

Hintergrund für die geschlossene Unterbringung ist oft Jugenddelinquenz (siehe Jugendkriminalität), aber auch Selbst- und/oder Fremdgefährdungssituationen, die jedoch keine psychiatrische Unterbringung implizieren. Unter besonderen Umständen kann auch häufiges Entweichen und mangelnde Erreichbarkeit mit anderen Betreuungsformen der Anlass sein.


Die Zahl der geschlossenen Unterbringungen lag 2013 in Deutschland bei 389 Kindern und Jugendlichen.