le_trouver (le_trouver) wrote,
le_trouver
le_trouver

Nicht unweit von der Autobahn (!) – Sie merken schon, wo hin und her der Wind weht! –, genauer nahe der A2 liegt Holzhausen/Porta Westfalica, und von dort sind aus einer Umkleidekabine des örtlichen Herrenfußballvereins TuS Holzhausen/Porta „rechte Parolen“ gemeldet worden. Sogar „Sieg Heil“ wurde gehört. Obwohl, so beschwört ein verzweifelter Platzwart, „nicht nur Deutsche“ da mitspielen, sondern „es sind mehrere Nationalitäten vertreten, die Spieler sind voll integriert“.

Zur Strafe wird jetzt die erste Mannschaft vom Spielbetrieb der Kreisliga A zurückgezogen. Ist das Strafe genug? Vielleicht sollte die Mannschaft zur Essensausgabe und zum Bettenmachen in den diversen Flüchtlingsunterkünften und Grünen-Büros verurteilt werden. Außerdem könnte man einen Walk of Shame durch die Innenstadt, übertragen vom WDR, in Betracht ziehen.

Uns irritiert nur ein einziger kleiner Satz in der Berichterstattung, nämlich: „Mittlerweile ermittelt auch der Staatsschutz.“ Wir haben extra noch einmal nachgeschaut, aber der Staatsschutz, wie in der DDR 1 die „Staatssicherheit“, steht in historischer Tradition zur Geheimen Staatspolizei, sprich Gestapo.
Subscribe

  • Post a new comment

    Error

    Comments allowed for friends only

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments